Auswertung der Superzahl

Welche Superzahl wurde wie oft gezogen

Zahlen wie oft
0 225
1 237
2 225
3 229
4 251
5 255
6 234
7 251
8 220
9 223

Die häufigste Superzahl

Da die Superzahl eine eigenständig gezogene Lottozahl ist und aus einer anderen Lostrommel kommt, macht eine eigenständige Betrachtung der Superzahl Statistik durchaus Sinn. Ausgewertet werden die Häufigkeit der Superzahlen und analog zu dem Ziehungsverhalten der Lottozahlen auch das Ziehungsverhalten der Superzahl. Möchten Sie erfahren, welche die häufigsten Superzahlen sind, dann haben Sie die richtige Seite gefunden.

Warum gibt es die Superzahl

Die Superzahl stellt sicher, dass die höchste Gewinnklasse – also der Lotto Jackpot – lukrativ bleibt. Weil die Gewinnchance auf den Jackpot durch die Superzahl minimiert wird, können sich Gewinner auf überaus hohe Geldsummen freuen. Viele Lotto-Versionen und -Systeme greifen auf den Einsatz einer Zusatzzahl zurück, damit der Hauptgewinn seinen Anreiz nicht verliert und sich Gewinner größere Träume erfüllen können.

Auch im Lotto 6 aus 49 gibt es diese Zusatzzahl, die unter dem Namen Superzahl bekannt ist. Um den Jackpot zu knacken, brauchen Sie sechs Richtige und müssen auch die Superzahl auf Ihrem Tippschein vorweisen können, die automatisch vergeben wird. Die Superzahl bestimmt also, in welche Gewinnklasse Sie beim erfolgreichen Tippen fallen. Dabei bewegt sich die Superzahl zwischen 0 und 9, was für die Lottospieler einen weiteren Zufallsfaktor von zehn Möglichkeiten bedeutet.

Ein Blick auf die Lotto Superzahl Statistik

Am 7. Dezember 1991 wurde die Superzahl zum ersten Mal gezogen und ist seitdem fester Bestandteil des Lotto 6 aus 49. Sie entscheidet darüber, wann ein Gewinner zu einem Millionär gemacht wird und kann so ein Leben von heute auf morgen komplett verändern.

Viele Jahre lang stand die Superzahl 5 im Rampenlicht, da sie als die häufigste Superzahl galt. Dicht gefolgt von der 4 und 7, schaffte es letztere vor kurzem die 5 abzulösen.

Es steht allerdings in den Sternen, welche Zahl von 0 bis 9 als nächste den ersten Platz erreichen wird. Als man im Jahr 2013 die Zusatzzahl abschaffte, wurde der Superzahl eine noch größere Rolle zugeschrieben. Traditionell wurde die Zusatzzahl aus den restlichen 43 Kugeln gezogen, die sich nach der Ziehung der ersten sechs Zahlen noch in der Trommel befanden. Die Superzahl wird hingegen aus einer separaten Lostrommel gezogen und hat nicht nur Einfluss darauf, wer den Jackpot gewinnt, sondern spielt auch bei kleineren Gewinnsummen eine große Rolle.

Lottoglück mit richtiger Superzahl

Möchten Sie beim Tippen komplette Kontrolle über die ausgesuchten Zahlen haben, können Sie beim Kauf eines Lottoscheins darauf achten, dass die Endziffer der auf dem Tippschein abgedruckten Seriennummer genau die ist, auf die Sie auch setzen wollen. Viele Menschen überlassen es jedoch dem Schicksal, wenn es um die Superzahl geht. Möchten Sie zum Beispiel auf die häufigste Superzahl tippen, können Sie hier bequem die Superzahl Statistik konsultieren und dann online Lotto spielen.

Die Superzahl bringt Glück, denn bereits bei zwei Richtigen und der korrekten Superzahl können Sie einen Fixbetrag von fünf Euro gewinnen. Zu Zeiten der Zusatzzahl benötigten Sie mindestens drei Richtige, um etwas zu gewinnen. Egal, ob Sie sich von der Superzahl Statistik beeinflussen lassen, die Superzahl eine Überraschung sein soll oder, ob Sie Ihre Superzahl selber bestimmten wollen: Mit etwas Glück wird Ihre Superzahl gezogen und Sie können Sie sich kleine oder größere Wünsche erfüllen.