Eurojackpot

Der Eurojackpot ist eine europäische Mehrstaatenlotterie, die im Jahr 2012 gegründet wurde. Zu den Gründerländern gehören: Deutschland, Dänemark, Finnland, Niederlande, Estland und Slowenien.

Inzwischen nehmen insgesamt 16 Länder am Eurojackpot teil. Seit der Gründung beteiligen sich außerdem Schweden, Norwegen, Island, Litauen, Kroatien, Lettland, die im Jahr 2013 dazukamen. Ein Jahr später traten noch Ungarn und Tschechien dem Eurojackpot bei und seit 2015 beteiligt sich außerdem die Slowakei.

 

Ziehung der Gewinnzahlen

Die Eurojackpot Gewinnzahlen werden jeden Freitag um 21 Uhr deutscher Zeit in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Unmittelbar zwei Stunden danach sind die Gewinnzahlen und die aufgezeichnete Ziehung online im Internet einsehbar.

Um den Eurojackpot zu knacken, müssen 5 aus 50 Zahlen in Kombination mit 2 aus 10 sogenannten Eurozahlen richtig vorhergesagt werden. Die Teilnahme kostet 2 Euro pro ausgefülltem Spielfeld. Insgesamt gibt es beim Eurojackpot 12 Gewinnklassen und die Gewinnsumme ist abhängig von der Anzahl der richtig getippten Zahlen. Die Eurojackpot Gewinnchancen auf den Jackpot liegen bei 1: 95.344.200.

 

Höhe des Jackpot      

Beim Eurojackpot befinden sich mindestens 10 Millionen Euro im Jackpot. Wenn dieser nicht geknackt wird, kann er von Ziehung zu Ziehung ansteigen bis die Maximalhöhe von 90 Millionen Euro erreicht ist. Wenn diese Grenze erreicht und der Jackpot weiterhin nicht geknackt wird, steigt die Jackpotsumme nicht weiter an, aber dafür erhöhen sich die Gewinnsummen der unteren Gewinnklassen. Der Jackpot kann erst mit den 5 richtigen Gewinnzahlen und den 2 Eurozahlen geknackt werden.