Lotto

zur Hauptseite A bis Z

  

Lottothemen - von A bis Z

Annahmeschluss

Der Annahmeschluss für die jeweiligen Lotto-Zeihungen ist ein wichtiger Punkt, da ausgefüllte Lottoscheine ab einer gewissen Zeit nicht mehr für die bestimmte Ziehung angenommen werden können. Allerdings ist der Annahmeschluss nicht bundesweit einheitlich geregelt, da die einzelnen Länder selbst über die Lottoveranstaltungen bestimmten und wie diese abzulaufen haben. Daher sind die Abgabezeiten und der entsprechende Annahmeschluss häufig unterschiedlich, je nach Bundesland. Grundsätzlich ist es jedoch so, dass für die Ziehungen mittwochs und freitags immer davon ausgegangen werden kann, dass der Annahmeschluss sich irgendwo am frühen Abend des jeweiligen Ziehungstages ansiedelt. Um dabei auf Nummer sicher zu gehen, sollte man daher einfach möglichst früh an dem Tag der Ziehung, seinen Schein einreichen. Am besten sollte dies immer vor 18 Uhr geschehen, da im Durchschnitt der Annahmeschluss bei 18 Uhr liegt, sowohl samstags als auch mittwochs. Allerdings gibt es auch Ausnahmen bei einigen Bundesländern, wo der Annahmeschluss früher stattfindet als 18 Uhr. Einen genauen Einblick bezüglich des Annahmeschlusses in den Bundesländern gibt es jedoch auch hier.

Der Annahmeschluss um 18 Uhr bei der Mittwochsziehung und um 19 Uhr bei der Samstagsziehung ist in folgenden Bundesländern gegeben: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig Holstein. Etwas anders ist es in den Bundesländern Thüringen, Nordrein-Westfahlen und Hamburg. Hier bezieht sich der Annahmeschluss mittwochs auf 17:59 Uhr und Samstags auf 18:59 Uhr. Niedersachsen sticht dabei völlig heraus und hat als einziges Bundesland den Annahmeschluss mittwochs auf 17:30 Uhr gelegt und samstags auf 18:30 Uhr. Auch Brandenburg steht mit dem Annahmeschluss mittwochs um 17:55 Uhr und Samstags um 18:55 Uhr alleine da.

Wie man also sieht, sind die Zeiten nicht bei allen Bundesländern gleich und daher gilt anhand dieser Darstellung, dass insofern man seine Lotteriescheine vor 17 Uhr an den jeweiligen Ziehungstagen einrecht, man auf der sicheren Seite ist.

 Darüber hinaus gibt es noch ein paar Unterschiede hinsichtlich des Annahmeschlusses bei virtuellen Lotto-Annahmestellen im Internet. Hier bestimmten die Online-Seiten selbst, wann der Annahmeschluss stattfindet. Die Zeiten sind dabei ähnlich denen der lokalen Annahmestellen, jedoch nicht gleich. Lotto24 zum Beispiel hat den Annahmeschluss mittwochs auf 17:45 Uhr gelegt und samstags auf 18:45. Die zeitlichen Regelungen diesbezüglich kann und sollte man jedoch einfach den Lotto-Online-Seiten selbst entnehmen. Auch hier gilt daher der Grundsatz, dass man mit der Abgabe vor 17 Uhr eigentlich auf der sicheren Seite ist. Mehr Infos gibt es bei den jeweiligen Annahmestellen selbst.

Relevante Seiten zum Thema bei uns Online Lotto

navigation-links

  

Online Lotto spielen